AGB

  1. Allgemeiner Geltungsbereich
    Mit der Erteilung eines Kaufangebots erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Buchhandlung Schwericke (im Folgenden „Verkäufer“ genannt) an. Für das Vertragsverhältnis gilt ausschließlich deutsches Recht.
     
  2. Vertragsabschluss
    Der Kunde gibt sein Angebot ab, indem er das Bestellformular ausfüllt und dieses an den Verkäufer absendet. Der Verkäufer nimmt dieses Angebot an, indem er die Ware zusendet oder die Ware bei Abholung in seinen Geschäftsräumen an den Kunden übergibt.
     
  3. Lieferung, Lieferkosten
    Die Lieferung erfolgt vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Ware. Angaben zum Liefertermin sind unverbindlich.Wir behalten uns vor, von einer Ausführung Ihrer Bestellung abzusehen, wenn wir den bestellten Titel nicht vorrätig haben, der nicht vorrätige Titel beim Verlag vergriffen und die bestellte Ware infolgedessen nicht verfügbar ist. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit informieren und einen gegebenenfalls von Ihnen bereits gezahlten Kaufpreis unverzüglich rückerstatten.

    Der Verkäufer berechnet im Inland lediglich einen Versandkostenanteil in Höhe von 3,00 € Bestellwert bis 30,00 €). Ab einem Bestellwert von 30,01 € erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Ins Ausland liefert der Verkäufer grundsätzlich nicht. Bestellungen zur Abholung in der Buchhandlung Schwericke bleiben generell versandkostenfrei. Die Buchhandlung Schwericke behält sich bei Rechnung Vorkasse vor.
     
  4. Zahlung
    Der Kunde erhält vom Verkäufer mit der Ware eine Rechnung. Die Buchhandlung Schwericke behält sich bei Rechnung Vorkasse vor. Der fällige Betrag ist sofort und ohne Abzug auf das in der Rechnung vermerkte Konto zu überweisen. Bei Abholung ist der Betrag sofort in bar oder EC zu begleichen. Die Preise richten sich nach den Angaben des Verkäufers im Internet. Sie beinhalten die gesetzliche MwSt.
     
  5. Gewährleistung
    Offensichtliche Mängel sind dem Verkäufer sofort, spätestens innerhalb von 7 Tagen, versteckte Mängel unverzüglich nach Entdeckung schriftlich oder mündlich mitzuteilen. Auch Falschlieferungen sind innerhalb von 7 Tagen zu reklamieren. Später eingehende Reklamationen können nicht berücksichtigt werden. Bei begründeten Beanstandungen tauscht der Verkäufer die falsche oder mangelhafte Ware selbstverständlich gegen vertragsgemäße Ware aus.
     
  6. Haftung
    Der Verkäufer haftet bei Schadensersatzansprüchen, unabhängig vom Rechtsgrund, nur für vorsätzliche oder grob fahrlässig verursachte Schäden.
     
  7. Eigentumsvorbehalt
    Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Verkäufers.
     
  8. Gerichtsstand
    Sofern der Kunde Vollkaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Berlin Gerichtsstand.
     
  9. Daten                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Name und Anschrift des Kunden sowie alle für die Geschäftsabwicklung erforderlichen Daten werden in automatisierten Dateien gespeichert und selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. 
  10. Schlussbestimmungen
    Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam oder nichtig sein, tritt an deren Stelle die gesetzliche Regelung, welche dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen oder nichtigen Bestimmung am nächsten kommt. Die Wirksamkeit der Bestimmungen im übrigen bleibt unberührt. Entsprechendes gilt für eine Regelungslücke.